Curral das Freiras auf Madeira

Kastanien, Wanderungen und Feste in Cural das Feiras

Reiseführer Reiseführer Madeira
Reiseführer Madeira
Rundreisen Rundreisen Madeira
Rundreisen Madeira
Pauschalreisen Pauschalreise Madeira
Pauschalreisen Madeira
Flüge nach Madeira Flug Madeira
Charterflüge nach Madeira
Mietwagen Madeira Mietwagen Madeira
Mietwagen Madeira

Madeira – diese wunderschöne Blumeninsel – gehört zu Portugal. Sie liegt im Atlantik westlich der marokkanischen Küste.

Die Insel ist ein sehr beliebtes Urlaubsziel und voll von sehenswerten Orten.

Einer davon ist Curral das Freiras – das Nonnental oder wie es wörtlich übersetzt heißt Stall der Nonnen. Diese Bezeichnung geht zurück auf das 16. und 17. Jahrhundert. In dieser Zeit haben sich die Nonnen des Klosters Santa Clara in Funchal in diesen Felskessel zurückgezogen vor den immer wieder stattfindenden Piratenübergriffen. Sie hüteten hier ihr Vieh – deshalb Stall.

Es war ein guter Platz. Die das Tal schützenden Berge sind bis zu 700 m hoch.

Aus Dankbarkeit für das Überleben eines ganz besonders brutalen Überfall im Jahr 1566 ließen die Nonnen eine Kapelle hier erbauen.

Curral das Freiras ist nicht nur der Name des Tales zwischen den Berggipfeln, sondern auch der Name des Dorfes.

Es war lange Zeit sehr versteckt und geheim, daher auch ein sicherer Schutz.

Erst 1959 wurde eine kleine Straße angelegt, mit sehr vielen Kurven und an manchen Stellen wirklich sehr eng.

Diese Straße oder dieser bessere Weg führt entlang an tiefen Abgründen und bietet immer wieder einen atemberaubenden Ausblick.

So versteckt dieses Dorf auch ist – mittlerweile wird es immer öfter und gerne auch von Touristen besucht.

Curral das Freiras hat auch eine ganz bestimmte Spezialität zu bieten und das sind die Kastanien.

Es gibt hier sehr viele Kastanienbäume und die Bewohner machen daraus die leckersten Dinge.

So z.B. Kastanienkuchen, Kastanienlikör, Kastaniensuppe...... der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Auch ein sehr schmackhafter Likör wird aus Kastanien gemacht. Naja gut – manchmal auch aus Kirschen. Er heißt Ginja und Sie können beide Varianten hier in den Cafés verkosten – und auch als Souvenir mit nach Hause nehmen.

Ein Zeichen der Liebe der Menschen auf Madeira zu ihrer Natur und den Produkten ist das jedes Jahr am 1. November stattfindende Kastanien-Festival. Das ist ein Erlebnis, welches Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Hoch über dem Tal der Nonnen liegt ein wunderschönes Hotel – das Estalagem Eira Do Serrado.

Dieses zwar recht große Hotel hat lediglich 25 Zimmer, davon sind 8 Superior Zimmer. Die Ausstattung ist sehr gut und von hier oben – immerhin liegt es auf über 1.000 m Höhe – genießen Sie einen wundervollen Ausblick auf das Tal der Nonnen.

Zu den angebotenen Aktivitäten gehören Sauna, Fitnesscenter, Spielzimmer, Billard, Whirlpool und Wandern.

Es wird eine wunderschöne Wanderung zum Adlernest angeboten.

Die weiteren Hotelangebote sind Restaurant, 24-Stunden Rezeption, Terrasse, Nichtraucherzimmer, behindertengerechte Zimmer, Fahrstuhl, Hotelsafe, schallisolierte Zimmer, Allergikerzimmer, Frühstück im Zimmer, Lunchpakete, Autovermietung, Konferenzräume, Souvenirladen und Geschäfte innerhalb des Hotels.

Internetanschluss ist im öffentlichen Bereich gegen eine Gebühr nutzbar.

Parkplätze stehen kostenfrei zur Verfügung.

Haustiere sind nicht gestattet.

Wenn Sie sich entschließen auf Madeira Urlaub zu machen und sich Curral das Freiras als Ziel aussuchen, werden Sie nicht enttäuscht – im Gegenteil wird Sie die Natur zusammen mit der Gastfreundschaft begeistern.

Wir wünschen Ihnen einen wunderschönen Urlaub.